Kieferchirurgische Eingriffe

Home / Kieferchirurgische Eingriffe

Kürettage, Resektion, Sculptio, Knochenaufbau, Sinuslift

Die Kürettage (Curettage)
Bei der Kürettage werden die Zahnfleischtaschen gesäubert, so dass das Zahnfleisch wieder am Zahnhals anhaften kann.
Der Zahnverlust kann durch die Kürettage auch verhindert werden.
Medizinisch unterscheidet man zwischen offener und geschlossener Kürettage.

Die Wurzelspitzenresektion (Resection)

Die Wurzelspitzenresektion ist eine operative Entfernung der Wurzelspitze des Zahnes.
Dieser Eingriff ist notwendig, wenn die Entzündung an der Wurzelspitze nicht durch eine Wurzelbehandlung abklingt.
Durch die Beseitigung der Entzündung kann der betroffene Zahn gerettet werden.

Operative Zahnentfernung (Sculptio)

In manchen Fällen können die Zähne oder Wurzel nur durch einen operativen Eingriff entfernt werden.

Knochenaufbau, Kieferhöhlenelevation (Sinuslift)

Im Fall eines nicht ausreichenden Knochenangebotes besteht die Möglichkeit den Knochen mit einem künstlichen, knochenähnlichen Material aufzubauen. Die Heilung dauert nach einem Knochenaufbau oder einer Kieferhöhlenelevation (Sinuslift) ca. 4-6 Monate.
Bei einem bedeutenden Knochenmangel ist eine Eigenknochen-Transplantation notwendig. Dieser Eingriff kann nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Haben Sie Fragen?

Wählen Sie unsere gratis anrufbare Telefonnummer:

🇦🇹 0800-1-82-73-29, 🇩🇪 0800-28-14-20, 🇨🇭 0800-83-76-17 

Melden Sie sich an!